Rufen Sie uns an

20 Franken Vreneli Goldmünzen Schweiz

Die bekannteste Anlagemünze der Schweiz ist der so genannte Vreneli, der von 1897 bis 1949 herausgegeben wurde. Die Vorderseite ist eine Frauengestalt – die Verena = Vreneli (Verniedlichungsform des Frauennamens Verena) abgebildet. Auf der Rückseite ist das Schweizer Wappen, das von Eichenzweigen umrahmt ist, zu sehen. Vreneli wurden im Zeitraum zwischen 1897 und 1949 rund 58,63 Millionen Mal geprägt. Hauptsächlich gibt es die Vreneli Goldmünze mit einem Nennwert 20 Franken, von 1911 bis 1922 wurden darüber hinaus auch 10 Franken Vreneli hergestellt.

Die Auflage der 20 Franken Vreneli

Bei den kleineren 10 Vreneli Goldmünzen betrug die Gesamtauflage 2,6 Millionen Münzen. Vorgänger der Goldvreneli aus der Schweiz waren die bis 1896 geprägten Helvetia Goldmünzen.

Die 10 und 20 Franken Vreneli Goldmünze weisen einen Feingoldanteil von 900/1000 auf.

Die 10 Franken Vreneli Goldmünzen sind mit einem Gewicht von 3,225 Gramm versehen, was einem Anteil reinen Goldes von 2,90 Gramm entspricht. Sie haben einen Durchmesser von 19,0 Millimeter bei einer Dicke von 0,9 Millimeter. Die 20 Franken Vreneli Goldmünzen weisen ein Gewicht von 6,45 Gramm auf, was einem Anteil reinen Goldes von 5,81 Gramm entspricht. Die Münzen haben einen Durchmesser von 21,0 Millimeter bei einer Dicke von 1,25 Millimeter.

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de