Cook Islands Bounty Silbermünzen

Als die Cook Islands Bounty Silbermünzen erschienen, gehörten sie zu den günstigsten Silberanlagemünzen. Wie üblich bei Silbermünzen hat diese einen Silberanteil von 999/1000 bei einem Gewicht von 31,1 Gramm (entspricht 1 Unze) und einem Nennwert von 1 Cook Islands Dollars (CID). 1 Euro entspricht etwa 0,61 Cook Islands Dollars. Die Währung ist wertmäßig dem neuseeländischen Dollar gleichgestellt. Wenn Sie eine Cook Islands Bounty Silbermünze kaufen wollen, dann wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale in Düsseldorf oder an unsere Niederlassung in Köln.

Hochwertige Prägequalität: Cook Islands Bounty Silbermünzen

Die Cook Islands Münzen werden im Namen der Inselgruppe Cook Islands im Pazifik von einem großen Münzhändler in Deutschland in einer sehr hohen Auflage und in einer qualitativ hochwertigen Prägequalität herausgegeben.

Es gibt nicht nur die 1 Unze Münze, sondern z.B. auch einen 100 oz Münzbarren der Cook Islands. Die Silbermünze hat einen Durchmesser von 38 mm.

Die Silbermünze ist außerdem in den Stückelungen 1/10 oz, 1/4 oz, 1/2 oz, 1 oz, 500 g und 1 kg erhältlich.

Die Motivik auf den Cook Islands Bounty Silbermünzen
Die Vorderseite der Münze prägt die Queen Elizabeth II. Unterhalb der Queen ist die Jahreszahl der Münze zu sehen und daneben der Schriftzug „Queen Elizabeth II“, zudem noch der Schriftzug „Cook Islands“. Ein Wert ist nicht aufgeprägt, denn das Silber der Münze dient hauptsächlich als Wertanlage. Primär ist also der tagesaktuelle Silberkurs für den Wert der Münze ausschlaggebend. Die Rückseite zeigt das historische Segelschiff „Bounty“ als Dreimaster . Dieses Segelschiff erlangte seinen Bekanntheitsgrad durch den legendären Roman „Die Meuterei auf der Bounty“.

Die Cook Islands Bounty Silbermünze ist bei Sammlern sehr beliebt.

Die Varianten der Cook Islands Bounty Silbermünzen

Seit dem Jahr 2012 gibt es neben den Silbermünzen noch Cook Islands Münzstangen, welche in den Gewichten 250 g, 500 g und 1000 g ausgegeben werden. Die Anlagemünze wird als 1 Unze Münze auch in Gold, Platin und Palladium herausgegeben.

Geschichte und Varianten der Cook Islands Münzstangen

Die Münzstangen waren besonders begehrt, weil sie bis Ende 2013 in Deutschland mit dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz von nur 7 Prozent verkauft wurden und günstiger als viele andere Silberanlagemünzen waren.

Die Prägung der Münzen, die überdimensional hoch sind, ist mit einem geringen Aufwand versehen, sodass vor allem bei der 1 kg Version der Aufpreis nur minimal ausfällt.

Aktuell werden die Münzstangen mit einer Mehrwertsteuer von 19 Prozent belastet und in einer Metalldose ausgeliefert die 45 x 15 mm misst.

Erhältlich in den Filialen Köln und Düsseldorf: Kaufen Sie jetzt Cook Islands Münzstangen

Gewichtsklassen der Cook Islands Münzstangen
Die Münzstangen sind offizielles Zahlungsmittel im Herausgeberland Cook Islands. Geprägt werden die Münzstangen jedoch in Deutschland. Sie sind erhältlich in drei verschiedenen Gewichtsklassen: 250 g, 500 g und 1 kg. Die 250 g Münzstange hat einen Nennwert von 7,5 CID (Cook Island Dollars), die 500 g Münzstange einen Nennwert von 15 CID und die 1 kg Version einen Nennwert von 30 CID.

Die Münzstangen werden mit dem bereits bekannten Motiv des berühmten Segelschiffes, der Bounty, sowie dem Porträt von Queen Elizabeth II. identisch zu den Cook Islands Münzbarren und Bounty Silbermünzen geprägt.

Gute Investition: Cook Islands Münztafeln tafeln kaufen

Bei Cook Islands Münztafeln handelt es sich um eine Mischung aus den Anlageprodukten Silbertafel und Münzbarren, die seit Mai 2012 erhältlich sind. Silbertafeln werden auch Tafelbarren genannt. Die Tafeltafeln besitzen einen Nennwert in den Cook Islands Dollars und gelten dort als offizielles Zahlungsmittel – genau wie auch die Münzbarren und Silbermünzen der Cook Islands. 1 g Minibarren hat einen Nennwert von 10 Cook Islands Dollars.

Die Varianten der Cook Islands Silbertafeln

Auf dem internationalen Markt heißen die Silbertafeln CombiCoins. Die Silbertafeln sind in zwei Größeneinheiten erhältlich: 100 x 1 g und 10 x 10 g. 10 x 10 g bedeutet, dass die Tafeln einen Nennwert von 10 x 1 CID (Cook Islands Dollars) haben.

Eine Investition in Cook Islands Silbertafeln lohnt sich

Die Silbertafeln haben ein A7-Format (105 x 74 mm)und können so optimal in Tresoren und Schließfächern gestapelt werden. Die Tafeln werden in Kunststoff eingeschweißt verkauft.

Ein weiterer Vorteil von 100 g Silbertafeln gegenüber dem Kauf eines normalen 100 g Silberbarrens liegt darin, dass man einzelne 1 g Münzbarren Stücke einfach und verlustfrei abtrennen und verkaufen kann.

So verkauft man immer nur gerade so viel wie man benötigt und nicht einen ganzen Barren auf einmal.

Die Reinheit des Silbers beträgt wie bei Silberanlageprodukten üblich, 99,9 %. Silber CombiCoins werden in der Schweiz von einem der größten Barrenhersteller der Welt namens Valcambi im CombiBar Verfahren vollflächig und in hoher Qualität geprägt.

Cook Islands Münzbarren

Die bekanntesten Münzbarren sind die Barren aus Silber von den Cook Islands. Dieses Land ist Herausgeber und in dessen Auftrag prägt eine andere Prägeanstalt, z. B. Heimerle + Meule aus Deutschland die Münzbarren und vertreibt sie zusammen mit der Thomas Göbel e.K. aus Kaiserslautern. Anfangs (2007) wurden die Münzbarren noch von der Australischen Perth Mint geprägt. Es gibt sie in den folgenden Stückelungen: 100 g, 250 g, 500 g, 1000 g, 100 oz (3,11 kg) und 5 kg. Münzbarren tragen genau wie die Silbermünzen der Cook Islands das Porträt von Queen Elizabeth und ebenfalls einen Nennwert in Cook Islands Dollar (CID). Der schwerste Münzbarren mit einem Gewicht von 5 kg hat z. B. einen Nennwert von 150 Cook Islands Dollar und die folgenden Abmessungen: 182 mm x 89 mm x 30 mm.

Die Besteuerung von Münzbarren
Seit dem 1. Januar 2014 werden einige Münzbarren aus dem nicht EU-Ausland differenzbesteuert angeboten, was sie immer noch günstiger als „normale“ Silberbarren macht. Bis Ende 2013 galt noch auf Silbermünzen der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent. Neben Cook Islands Münzbarren gibt es noch Umicore Münzbarren und Andorra Münzbarren. Die Cook Islands Münzbarren waren die ersten dieser Sorte, die im Jahr 2007 auf den Markt kamen. Die Produktion der Umicore Barren wurde allerdings Ende 2013 eingestellt.

Sie wollen Cook Islands Silbermünzen verkaufen?

Fordern Sie Ihr kostenloses Versandpaket an

Gerne weisen wir Sie noch einmal gesondert darauf hin, dass die Ware zum Zwecke der Wertermittlung möglicherweise irreparabel zerstört oder beschädigt wird.

Ihre Daten werden sicher über SSL Verschlüsselung übertragen.

Dieser Service gilt nur innerhalb von Deutschland.

Nehmen Sie Kontakt auf

Fragen, Anregungen, Kritik?
Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

TrierSaarbrückenMünsterKölnDüsseldorfBerlin
*Pflichtfelder

Fragen, Anregungen, Kritik?

Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

** Wenn Sie unser Kontaktformular auf der Website ausfüllen oder per E-Mail-Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter oder nutzen diese für andere Zwecke.
Wünschen Sie, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz@rheinische-scheidestaette.de schicken und Ihre angegeben Daten werden innerhalb von 3 Werktagen gelöscht. Sobald wir Ihre Daten gelöscht haben, erhalten Sie als Nachweis eine E-Mail, die nach versenden auch sofort von uns gelöscht wird. Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen haben, finden Sie dies hier oder gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen telefonisch unter: 0211 / 16 84 50

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de

Wichtige Hinweise zu Verhaltensregeln aufgrund von Covid-19 hier