Cook Islands Platin- und Palladiummünzen

Neben den Gold- und Silberversionen gibt es seit 2008 auch eine Cook Island Bounty in Platin. Die 1 Unze Platin Bounty hat einen Platin Reingehalt von 99,5 % und einen Durchmesser von 33,0 mm. Der Nominalwert beträgt 100 CID. Obwohl die sogenannten Agenturmünzen von der Insel im Südpazifik herausgegeben werden, ist die Platin Bounty tatsächlich Made in Germany. Geprägt wird sie nämlich in einer privaten deutschen Prägeanstalt.

Die Motive der Platin Bounty Münze

Auf der Zahlseite der Platinmünze ist das berühmte Segelschiff Bounty abgebildet. Auf der gleichen Seite sind auch Gewicht und Feinheit des Platins zu sehen. Auf der Gegenseite der Platinmünze ist das Porträt der englischen Monarchin Queen Elizabeth II abgebildet. Zudem befinden sich hier auch das Prägejahr und der Name des ausgebenden Landes: „Cook Islands“.

Die Cook Inseln (auch bekannt unter Cook Islands Maori, Cook-Archipel, Mangaia-Archipel, Hervey-Inseln) liegen im Südpazifik und bestehen aus zwei weit verstreuten Inselgruppen aus 16 Inseln, die nordwestlich von Neuseeland liegen. Die Inselgruppen bilden einen unabhängigen Staat.

Dieser ist jedoch mit Neuseeland verbunden und die Bürger der Cook Islands besitzen die neuseeländische Staatsbürgerschaft. Ca. 18.600 Menschen leben auf den Cook Islands, die eine Fläche von 242 km² umfassen.

Die Hauptstadt der Cook Islands ist Avarua, gelegen auf der Insel Rarotonga. Die beiden Amtssprachen der Insel sind Englisch und Cook Islands Maori. 87,7 % der Einwohner sind Cook Islands Maori.

Neben Münzen aus Gold, Silber und Platin geben die Cook Islands aufgrund des Erfolgs der Münzserien seit 2009 auch eine Münze aus reinem Palladium heraus. Bei einem Nennwert von 50 Cook Islands Dollar wiegt die Palladiummünze wie üblich 1 oz (31,10 g). Die Cook Islands Anlagemünzen sind sehr beliebt und haben eine sehr gute Prägequalität, da sie „Made in Germany“ sind.

Die verschiedenen Varianten der Cook Islands Palladiummünzen

Neben der Maple Leaf aus Canada ist die Cook Islands Münze die einzige Münze, welche in allen vier Edelmetallen – Gold, Silber, Platin und Palladium – erhältlich ist. Neben diesen Münzserien gibt es noch Münzstangen und Münzbarren der Cook Islands.

Die Münzen werden im Auftrag der Cook Islands von einem deutschen Münzhändler und einer deutschen Prägeanstalt als Agenturmünzen ausgegeben. Zuerst hatte die australische Perth Mint die Produktion der Münze übernommen, aber dann eingestellt. Danach übernahm die deutsche Scheideanstalt Heimerle und Meule die Aufgabe die Cook Islands Palladiummünze herzustellen.

Die Motivik auf den Cook Islands Palladiummünzen
Das Motiv ist genau das Gleiche sowohl bei den Silber-, Gold- als auch Platinversionen. Bei allen Versionen befindet sich das berühmte Segelschiff Bounty als 3-Master, das durch die Meuterei der Besatzung bekannt wurde, auf der Motivseite. Diese Meuterei wurde sogar mehrfach verfilmt. Ebenfalls auf der gleichen Seite ist noch der Nominalwert von 50 Cook Islands Dollar vermerkt und die Angabe über Gewicht und Metall „1 oz fine Palladium. 9995“. Die Gegenseite portraitiert wie üblich bei den Cook Islands, Queen Elizabeth II. Sie ist das Staatsoberhaupt der Inselgruppe. Der Münzrand ist geriffelt und und dem Kopf der Herrscherin steht in Großbuchstaben „COOK ISLANDS“, während unten das Prägejahr abgebildet ist.

Münzstangen sind massive Silberstangen aus reinstem Silber und wurden als Investmentprodukt der Cook Islands im Jahr 2012 entwickelt. Die Cook Islands sind ein unabhängiger Inselstaat sowie eine Inselgruppe im Süd-Pazifik. Die Hauptstadt der Cook Islands ist Avarua auf der Insel Rarotonga.

Sie wollen Cook Islands Platin- und Palladiummünzen verkaufen?

Fordern Sie Ihr kostenloses Versandpaket an

Gerne weisen wir Sie noch einmal gesondert darauf hin, dass die Ware zum Zwecke der Wertermittlung möglicherweise irreparabel zerstört oder beschädigt wird.

Ihre Daten werden sicher über SSL Verschlüsselung übertragen.

Dieser Service gilt nur innerhalb von Deutschland.

Nehmen Sie Kontakt auf

Fragen, Anregungen, Kritik?
Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

TrierSaarbrückenMünsterKölnDüsseldorfBerlin
*Pflichtfelder

Fragen, Anregungen, Kritik?

Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

** Wenn Sie unser Kontaktformular auf der Website ausfüllen oder per E-Mail-Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter oder nutzen diese für andere Zwecke.
Wünschen Sie, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz@rheinische-scheidestaette.de schicken und Ihre angegeben Daten werden innerhalb von 3 Werktagen gelöscht. Sobald wir Ihre Daten gelöscht haben, erhalten Sie als Nachweis eine E-Mail, die nach versenden auch sofort von uns gelöscht wird. Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen haben, finden Sie dies hier oder gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen telefonisch unter: 0211 / 16 84 50

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de

Wichtige Hinweise zu Verhaltensregeln aufgrund von Covid-19 hier