Rufen Sie uns an

Kaiserreich Hamburg Goldmünzen

In der Ära des Deutschen Kaiserreichs ließ die Freie Hansestadt Hamburg eine ganze Reihe von Reichsgoldmünzen mit dem Motiv des Hamburger Stadtwappens herstellen. Die Kaiserreich Hamburg 5 Mark Goldmünzen wurden allerdings ausschließlich im Jahr 1877 und die Kaiserreich Hamburg 10 Mark Münzen zwischen 1873 bis 1913 geprägt. Bei der 10 Mark Variante wurde bis in das Jahr 1874 hinein ein Motiv des alten Stadtwappens verwendet. Die Kaiserreich Hamburg 20 Mark Goldmünzen des Deutschen Reiches wurden in den Jahren von 1875 bis 1913 herausgegeben. Die Reichsgoldmünzen aus der Hansestadt wurden in der eigenen Münzprägestätte in Hamburg produziert.

Das Motiv der Kaiserreich Hamburg Goldmünzen ist Hamburgs Stadtwappen. Das Wappen zeigt eine Burg mit drei Türmen. Der mittlere Turm symbolisiert den Mariendom, die heilige Maria wird durch die beiden Sterne auf den äußeren Türmen symbolisiert. Die Mutter Jesu war Schutzpatronin der Stadt im Mittelalter. Die Darstellung hat sich im Laufe der Zeit immer wieder geändert.

Fakten zur Kaiserreich Hamburg Goldmünzen

Die Kaiserreich Hamburg 5, 10 und 20 Mark Goldmünzen weisen einen Feingoldanteil von 900/1000 auf. Die 5 Mark Münzen sind mit einem Gewicht von 1,99 Gramm erhältlich, was einem Anteil reinen Goldes von 1,79 Gramm entspricht. Sie haben einen Durchmesser von 17 Millimeter bei einer Dicke von 0,7 Millimeter.  Das Gewicht der Kaiserreich Hamburg 10 Mark Goldmünzen beträgt 3,98 Gramm, was einem Anteil reinen Goldes von 3,58 Gramm entspricht. Diese Exemplare weisen einen Durchmesser von 19,5 Millimeter bei einer Dicke von 0,9 Millimeter auf. Das Gewicht der Kaiserreich Hamburg 20 Mark liegt bei 7,96 Gramm, was einem Anteil reinen Goldes von 7,16 Gramm entspricht. Diese Stücke weisen einen Durchmesser von 22,5 Millimeter bei einer Dicke von 1,4 Millimeter auf.

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de