Kronen Österreich Goldmünzen

Mit der österreichischen Krone führte Österreich-Ungarn im Jahr 1892 erstmals eine Goldwährung ein. Dieser war der Nachfolger des Guldens, der den Silberstandard als Grundlage hatte. Goldmünzen der neuen Währung wurden in der Umgangssprache als Goldkronen bezeichnet. Im ungarischen Reichsgebiet hieß die Währung Korona.

Auf der Vorderseite ist das Porträt des Kaisers Franz Joseph I. abgebildet. Franz Joseph I. war von 1848 bis zu seinem Tod im Jahr 1916 Kaiser von Österreich. Die Rückseite der österreichischen Kronen zeigt den bekrönten Habsburger Doppeladler, das österreichische Staatswappen und den Nennwert der Münze.

Die österreichisch-ungarische Nationalbank war nach ihren eigenen Bestimmungen dazu verpflichtet, an ihren Hauptstellen in Wien und Budapest jederzeit den Umtausch von Banknoten in Metallgeld sicher zu stellen. Die Goldkronen unterlagen im täglichen Zahlungsverkehr häufig einem heimlichen Aufgeld (Agio). Hintergrund war der, dass deutlich mehr Papiergeld als Goldmünzen im Umlauf war. Die Goldkronen wurden bis zum Jahr 1914 produziert. Bei Nachprägungen zu Anlagezwecken der 10 Kronen ist jeweils das Prägejahr 1912 angegeben, bei den 20 und 100 Kronen Nachprägungen das Jahr 1915.

Die Goldmünzen weisen einen Feingoldanteil von 900/1000 auf. Die 10 Kronen Münzen haben ein Gewicht von 3,38 Gramm, was einem Anteil reinen Goldes von 3,05 Gramm entspricht. Ihr Durchmesser beträgt 19,0 Millimeter bei einer Dicke von 0,82 Millimeter. Die 20 Kronen Münzen weisen ein Gewicht von 6,77 Gramm auf, was einem Anteil reinen Goldes von 6,09 Gramm entspricht. Die Münzen haben einen Durchmesser von 21,1 Millimeter bei einer Dicke von 1,35 Millimeter. Das Gewicht der 100 Kronen Münzen beläuft sich auf 33,87 Gramm, was einem Anteil reinen Goldes von 30,48 Gramm entspricht. Die Münzen weisen einen Durchmesser von 37,0 Millimeter bei einer Dicke von 2,15 Millimeter auf.

Sie wollen österreichische Kronen Goldmünzen verkaufen?

Fordern Sie Ihr kostenloses Versandpaket an

Gerne weisen wir Sie noch einmal gesondert darauf hin, dass die Ware zum Zwecke der Wertermittlung möglicherweise irreparabel zerstört oder beschädigt wird.

Ihre Daten werden sicher über SSL Verschlüsselung übertragen.

Dieser Service gilt nur innerhalb von Deutschland.

Nehmen Sie Kontakt auf

Fragen, Anregungen, Kritik?
Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

TrierSaarbrückenMünsterKölnDüsseldorfBerlin
*Pflichtfelder

Fragen, Anregungen, Kritik?

Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

** Wenn Sie unser Kontaktformular auf der Website ausfüllen oder per E-Mail-Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter oder nutzen diese für andere Zwecke.
Wünschen Sie, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz@rheinische-scheidestaette.de schicken und Ihre angegeben Daten werden innerhalb von 3 Werktagen gelöscht. Sobald wir Ihre Daten gelöscht haben, erhalten Sie als Nachweis eine E-Mail, die nach versenden auch sofort von uns gelöscht wird. Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen haben, finden Sie dies hier oder gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen telefonisch unter: 0211 / 16 84 50

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de

Wichtige Hinweise zu Verhaltensregeln aufgrund von Covid-19 hier