0211 / 16 84 50Rufen Sie uns an

Maple Leaf Münzen aus Platin und Palladium

Neben Gold Maple Leaf Münzen, Silber Maple Leaf Münzen und Palladium Maple Leaf Münzen, prägt die kanadische Prägeanstalt Royal Canadian Mint seit 1990 auch Platin Maple Leaf Münzen. Es gibt sie in den Stückelungen von 1/20 oz bis 1 oz. Die 1 Unze Platin Maple Leaf hat einen Nennwert von 50 Kanadischen Dollar (CAD).

Maple Leaf Münzen: Die Varianten der kanadischen Platin Maple Leaf

Im Jahr 1993 kam eine 1/20 Unzen-Münze zu den üblichen Stückelungen hinzu.

1994 wurde einmalig eine 1/15 Unzen Münze herausgebracht. 1999 wurde die Produktion der Platinmünzen gestoppt und nur noch vereinzelt Sonderversionen der Münze geprägt.

Das geschah beispielsweise im Jahr 2002: Bei dieser Sonderedition mit einer Auflage von 500 Stück wurde das Ahornblatt mit einem Hologramm versehen.

2009 wurde wieder die Produktion der Platinmünzen aufgenommen, allerdings wird seitdem nur noch ausschließlich die 1 oz Version produziert. Sie können Maple Leaf Platinmünzen in unseren Filialen in Düsseldorf und Köln kaufen.

Das Motiv auf den kanadischen Platin Maple Leaf Münzen

Wie üblich bei kanadischen Münzen, ist auf der Vorderseite das Porträt von Queen Elizabeth II. zu sehen. In den ersten beiden Jahren der Prägung ist Queen Elizabeth II im Alter von 39 Jahren zu sehen. In den 90er Jahrgängen im Alter von 64 Jahren und seit 2009 79-jährig. Die Gegenseite der Platinmünze ziert das Ahornblatt (kanadisches Staatswappen) von 1988 bis 1999 und wieder seit 2009. Der Nennwert 1 Feinunze Platin wird wegen der Zweisprachigkeit Canadas in Englisch und Französisch angegeben. Dieser Schriftzug ist halbrund auf der Münze angeordnet.

Die Auflage der 1 Unzen Münze lag meist deutlich unter 50.000 Exemplaren. Die 1/15 Unze aus 1994 hatte eine Auflage von 1.625 Stück und die 1/20 Unzen Münze aus 1995 eine Auflage von nur 450 Stück und war daher bei Sammlern besonders gefragt.

Ein weiteres Highlight: Die Palladium Maple Leaf

Die Prägeanstalt Royal Canadian Mint startete 2005 mit der Prägung des bekannten Maple Leaf Motivs in Palladium. Die Auflage von 30.000 Stück war innerhalb von wenigen Tagen ausverkauft. Die Palladium Maple Leaf war somit so beliebt, dass innerhalb kürzester Zeit Nachprägungen notwendig wurden. Die Reinheit der 1 oz Münze beträgt 99,95 %. Der Rand der Münze ist geriffelt.

Maple Leaf Münzen: Die Motive der Palladium Maple Leaf

Die Motive der Palladium Version sind identisch mit den Versionen aus Silber, Gold und Platin. Die Motive blieben auch über den ganzen Ausgabezeitraum zwischen 2005 und 2007 unverändert.

Die Motivseite der Münze zeigt das für Kanada charakteristische Ahornblatt (Maple Leaf) in einer naturnahen Darstellung. Das Ahornblatt ist auch der Namensgeber der Münze. Die Feinheitsangaben sind, wie es in einem zweisprachigen Land erforderlich ist, links und rechts jeweils in Englisch und Französisch vermerkt. Am oberen Münzrand ist „Canada“ bogenförmig eingeprägt. Die Rückseite der Münze zeigt das Portrait von Queen Elizabeth II. Überschrieben ist das Portrait mit dem Namen der Monarchin und darunter befinden sich der Nennwert von 50 Can $ und das Jahr der Prägung.

Die Maple Leaf ist neben der Cook Islands Bounty die einzige Palladium Anlagemünze, die in allen vier Edelmetallen mit ein und demselben Motiv geprägt wird bzw. wurde.

Die Ausführungen der Palladium Maple Leaf
Die Maple Leaf Palladiummünzen gibt es nur in der 1 Unzen Version und auch nur in der Ausführung Stempelglanz. Seit Ende 2007 werden keine Palladium Maple Leaf Münzen mehr hergestellt. Verkauft wurden die Maple Leaf Palladiummünzen entweder einzeln in einer Zip Tüte, in einer Tube zu 25 Stück oder in einer Masterbox zu 500 Stück.

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de