Warnung vor Fakeshops! Mehr Informationen finden Sie hier

Verkaufen Sie Silber und Zinn bei der Rheinischen Scheidestätte GmbH

Sowohl im Silberankauf als auch im Ankauf von Zinn überzeugen die Mitarbeiter der Rheinischen Scheidestätte GmbH mit Fachwissen, Diskretion und viel Fingerspitzengefühl. Wir prüfen Ihre Schätze und berechnen den Wert mit Hilfe von Echtzeit-Kursen – wichtige Faktoren für Transparenz und Servicebewusstsein. Wenn Sie Gegenstände aus Silber und Zinn bei uns verkaufen möchten, vertrauen Sie einem Geschäftspartner mit viel Erfahrung und dem Wissen um besondere Fairness. Dies unterstreichen wir damit, dass Sie bei jedem Schritt anwesend sind, den wir unternehmen, um Ihre Wertgegenstände zu prüfen. So können Sie jederzeit Fragen stellen, wenn Ihnen etwas unklar ist, oder wenn Sie mehr Informationen zu den einzelnen Vorgängen wünschen.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Falls Sie noch unsicher sind, ob Sie uns mit Ihrem Anliegen betrauen wollen, möchten wir Ihnen kurz erklären, wie der Silberankauf oder der Zinnankauf bei uns abläuft: Sie bringen uns Gegenstände zur Prüfung, die wir für Sie bewerten. Dabei kann es sich beispielsweise um Silberbesteck, einen Kerzenhalter aus Silber, Silberschmuck oder Münzen und Barren aus Silber handeln. Wussten Sie, dass Silber bereits um das 5. Jahrtausend verarbeitet wurde, um daraus Schmuck und andere Dinge herzustellen? Ägypter, Assyrer, Griechen und Römer waren fasziniert von jenem weißglänzenden Edelmetall, aus dem noch heute wertvolle Gegenstände hergestellt werden. Möglicherweise befinden sich in Ihrem Besitz Schmuckstücke oder andere Dinge aus Silber, die Sie verkaufen möchten. Dann besuchen Sie uns bitte. Auch dann, wenn Sie z.B. durch eine Erbschaft in den Besitz von Barren oder Münzen aus Silber gekommen sind, die Ihnen keine Freude bereiten, können Sie uns damit beauftragen, diese Gegenstände für den Silberankauf zu überprüfen.

Die feine Magie von Wertsachen aus Zinn

Speziell in der Zeit zwischen 1950 und 1990 befand sich die Sammelleidenschaft von Gegenständen aus Zinn in Deutschland auf ihrem Höhepunkt. Blicken wir in die Vergangenheit, erfahren wir, dass man in Ägypten schon um 2.500 v. Chr. Zinn für Bronzelegierungen nutzte. In Indien war Zinn schon etwa 500 Jahre früher bekannt. Mit den Phöniziern kamen Zinnerze schließlich nach Europa. Während wir aus den Schriften von Homer weitere historische Verwendungszwecke erfahren und Plinius das Zinn als „weißes Blei“ beschreibt, entstanden daraus bei uns Besteckstücke, Teller, Schalen und Becher und andere Dinge für den täglichen Gebrauch. Im weiteren Verlauf der Jahrhunderte nutzte man Zinn, um reich verzierte Kerzenständer, Medaillen und die berühmten Zinnsoldaten herzustellen. Für all diese Dinge interessieren wir uns beim Zinnankauf. Befinden sich demnach Löffel, Barren, Zinnsoldaten und Co. in Ihrem Besitz und Sie haben keine Verwendung dafür, besuchen Sie uns, damit wir sie anschauen und Ihnen ein entsprechendes Kaufangebot unterbreiten können.

Der Blick auf die Details aus Silber und Zinn

Die in Ihrem Beisein verlaufende Prüfung ist sehr detailliert und folgt offiziellen Richtlinien. Zunächst ist der erste Augenschein wichtig. Denn der Allgemeinzustand zählt zu den Faktoren, die für die Kalkulation des Kaufpreises ausschlaggebend sind. Möchten Sie beispielsweise Münzen oder Barren aus Silber verkaufen, liegt der Wert bei gut erhaltenen Gegenständen höher, als wenn Sie uns verkratzte oder beschädigte Wertsachen vorlegen. Bei Schmuckstücken schauen wir unter anderem darauf, ob es sich um Markenschmuck oder Antikschmuck handelt. Legen Sie uns für den Zinnankauf Zinnsoldaten zur Begutachtung vor, könnte eine erste Prüfung ergeben, dass es sich z.B. um Sammlerstücke handelt. Im weiteren Verlauf der Begutachtung spielen Punzierungen bzw. Stempelungen eine wichtige Rolle. Diese geben Auskunft über den Feingehalt und das Feingewicht z.B. von Besteck, Münzen und Barren aus Silber. Das dann folgende Angebot ist für Sie transparent und völlig unverbindlich. Unsere Preise richten sich nach Echtzeit-Kursen. Überdies bieten wir Ihnen unseren Service komplett kostenfrei an. So treffen Sie entspannt Ihre Entscheidung, zu uns kommen und unsere Beratung, die Prüfung und das Angebot in Anspruch nehmen zu wollen.

Konnten wir Ihre Neugier wecken? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch während unserer Öffnungszeiten in der Rheinischen Scheidestätte GmbH.

Nehmen Sie Kontakt auf

Fragen, Anregungen, Kritik?
Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

TrierSaarbrückenMünsterKölnDüsseldorfBerlin
*Pflichtfelder

Fragen, Anregungen, Kritik?

Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

** Wenn Sie unser Kontaktformular auf der Website ausfüllen oder per E-Mail-Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter oder nutzen diese für andere Zwecke.
Wünschen Sie, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz@rheinische-scheidestaette.de schicken und Ihre angegeben Daten werden innerhalb von 3 Werktagen gelöscht. Sobald wir Ihre Daten gelöscht haben, erhalten Sie als Nachweis eine E-Mail, die nach versenden auch sofort von uns gelöscht wird. Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen haben, finden Sie dies hier oder gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen telefonisch unter: 0211 / 16 84 50

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de

Aktuelle Edelmetallpreise

Letzte Kursaktualisierung am 20.11.2019 um 19:25 Uhr