Kaiserreich Preußen Goldmünzen

Die Reichsgoldmünzen mit den Porträts der preußischen Kaiser gehören zu den historischen Stücken, die auch heute noch gehandelt werden. Auf diesen Münzen sind die Kaiser Wilhelm I., Friedrich III. und Wilhelm II. abgebildet, die zwischen 1871 bis 1918 das Amt innehatten. Die 20 Mark Goldmünzen mit den Motiven Wilhelm I. und II. sind am weitesten verbreitet und in einer hohen Auflage herausgegeben. Sie sind mit verschiedenen Jahreszahlen – von 1871 bis 1913 – erhältlich. Die Goldmünzen mit dem Porträt von Friedrich III. sind nur aus dem Jahr 1888 im Handel. Neben den Nennwerten 10 Mark und 20 Mark wurden auch 5 Mark Münzen hergestellt, die allerdings nicht so häufig anzutreffen sind. Auf der Vorderseite ist jeweils ein Reichsadler mit Hohenzollernschild abgebildet. Darüber hinaus ist die Inschrift „Deutsches Reich“, das Jahr und der Nennwert aufgeprägt.

Wilhelm I. aus dem Hause Hohenzollern war seit 1861 König von Preußen und ab 1871 erster Deutscher Kaiser. Sein Neffe, Friedrich III., war in seinem Todesjahr 99 Tage lang König von Preußen und damit Deutscher Kaiser. Sein Sohn, Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen aus dem Hause Hohenzollern, war in den Jahren von 1888 bis 1918 letzter Kaiser von Deutschland und König von Preußen. Wilhelm hatte nach Ansicht moderner Geschichtswissenschaftler mit seiner traditionellen Auffassung vom Kaisertum zu wenig Verständnis für die Anforderungen einer konstitutionellen Monarchie. Erst unter dem Druck des als verloren abzeichnenden Ersten Weltkriegs im Oktober 1918 stimmte er Verfassungsreformen zu, denen zufolge der Reichskanzler auf das Vertrauen des Reichstags angewiesen war.

Kaiserreich Preußen Goldmünzen gibt es mit einem Nennwert von 5, 10 und 20 Mark. Die Goldmark selbst galt als goldgedeckte Währung. Die Münzen bestanden nach dem Deutsch-Französischen Krieg der Jahre 1870 bis 1871 in erster Linie aus eingeschmolzenen und neu geprägten Goldfrancs. Frankreich hatte diese in Form von Reparationen an das Deutsche Reich zu leisten.

Die Kaiserreich Preußen Goldmünzen mit den Motiven der deutschen Kaiser weisen einen Feingoldanteil von 900/1000 auf. Die 5 Mark Münze hat ein Gewicht von 1,99 Gramm, was einem Anteil reinen Goldes von 1,79 Gramm entspricht. Die Stücke besitzen einen Durchmesser von 17 Millimeter bei einer Dicke von 0,7 Millimeter. Die 10 Mark Münze weist ein Gewicht von 3,98 Gramm auf, was einem Anteil reinen Goldes von 3,58 Gramm entspricht. Die Münzen haben einen Durchmesser von 19,5 Millimeter bei einer Dicke von 0,9 Millimetern.

Die 20 Mark Münze ist mit einem Gewicht von 7,96 Gramm versehen, was einem Anteil reinen Goldes von 7,16 Gramm entspricht. Diese Stücke haben einen Durchmesser von 22,5 Millimeter bei einer Dicke von 1,4 Millimetern.

Nehmen Sie Kontakt auf

Fragen, Anregungen, Kritik?
Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

TrierSaarbrückenMünsterKölnDüsseldorfBerlin
*Pflichtfelder

Fragen, Anregungen, Kritik?

Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

** Wenn Sie unser Kontaktformular auf der Website ausfüllen oder per E-Mail-Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter oder nutzen diese für andere Zwecke.
Wünschen Sie, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz@rheinische-scheidestaette.de schicken und Ihre angegeben Daten werden innerhalb von 3 Werktagen gelöscht. Sobald wir Ihre Daten gelöscht haben, erhalten Sie als Nachweis eine E-Mail, die nach versenden auch sofort von uns gelöscht wird. Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen haben, finden Sie dies hier oder gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen telefonisch unter: 0211 / 16 84 50

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de

Wichtige Hinweise zu Verhaltensregeln aufgrund von Covid-19 hier