Rufen Sie uns an

Kaiserreich Reuss Goldmünzen

Das Haus Reuss ist ein ehemaliges Herrschergeschlecht aus dem so genannten Vogtland im Osten des heutigen Bundeslandes Thüringen.

Die Goldmünzen Kaiserreich Reuss 20 Mark gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Eine mit dem Portrait von Heinrich XXII. (Reuss – ältere Linie), eine mit dem Portrait von Heinrich XIV. (Reuss – jüngere Linie). Heinrich XXII. war von 1859 bis 1902 Regent des Fürstentums Reuß-Greiz. Er versuchte absolutistisch zu regieren und machte Reuss zu einem Bollwerk des orthodoxen Luthertums. Heinrich XIV. regierte als Fürst von 1867 bis 1908 und als Regent von Reuss von 1902 bis 1908.

Die Größe der Kaiserreich Reuss Goldmünzen

Die 20 Mark Münze hat ein Gewicht von 7,96 Gramm, was einem Anteil reinen Goldes von 7,16 Gramm entspricht. Die Kaiserreich Reuss Goldmünzen weisen einen Durchmesser von 22,5 Millimeter bei einer Dicke von 1,4 Millimeter auf. Besonders Sammler betrachten die Kaiserreich Reuss Goldmünze 20 Mark als attraktive Objekte, da diese Exemplare sehr rar sind.

Rheinische Scheidestätte GmbH – Zentrale Düsseldorf

Bilker Str. 37 
40213 Düsseldorf
Telefon: +49 211 – 16 84 50
info@rheinische-scheidestaette.de